CDU fordert regionales Verkehrskonzept

CDU fordert regionales Verkehrskonzept
16.06.2017

Christdemokraten wollen Innenstadtring neu diskutieren

Auf ihrer gemeinsamen Sitzung haben die CDU Ratsfraktionen aus Verden und Dörverden noch einmal ein regionales Verkehrs- und Mobilitätskonzept für den Südkreis gefordert. Wie Fraktionsvorsitzender Jens Richter in einer Pressemitteilung schreibt, hat der Stadtrat bereits am 08. März 2016 beschlossen, gemeinsam mit dem Landkreis unter Einbeziehung der Nachbargemeinde eine entsprechende Verkehrsstudie in Auftrag zu geben. Leider liegen bisher keine Erkenntnisse darüber vor, ob sich der Landkreis und die Gemeinden mit der Umsetzung des Beschlusses befassen, heißt es in der Pressemitteilung. Adrian Mohr unterstrich, dass gerade die Allerquerung immer wieder ein Nadelöhr darstelle. Frank Medenwald machte deutlich, dass auch der innerstädtische Verkehr in diese Untersuchung einbezogen werden muss. Gerade wenn die Straßenführung am Blumenwisch geändert wird, muss über den von der CDU beantragten Innenstadtring neu diskutiert werden. Einig waren sich die Fraktionen darüber, dass bei einem Mobilitäts- und Verkehrskonzept neben dem Individualverkehr auch der ÖPNV, die E-Mobilität, sowie der Radverkehr Berücksichtigung finden muss. (VAZ vom 16.06.2017)